Im Trockenbauverfahren werden raumteilende Wände errichtet oder verkleidet, Montagewände für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke und Installationen entstehen, Decken werden abgehängt oder mit Dekoren verziert, Raum für Dämmungen, Isolierungen oder Installationen geschaffen, Einbauten vorgenommen oder im Fußbodenbereich beispielsweise Leitungskanäle erstellt. Neben baulichen Standardlösungen brillieren Trockenbauten vielerorts als besondere architektonische Highlights im Innenausbau: Schwebende Raumteiler, Licht durchflutete Kassettendecken, atriumartige Schlafräume, raummittig stehende Kamine, geschwungene Wände zur variablen Büroeinteilung, futuristische Empfangstheken. Moderne Wohn- und Arbeitswelten sind ohne den Trockenbau nicht mehr vorstellbar.